Zweite Booster-Impfung schützt gut vor schweren Krankheitsverläufen, aber kaum vor einer Infektion.

Erste Studienergebnisse aus Israel zeigen, dass eine zweite Booster-Impfung gegen COVID-19 zwar kaum vor einer Infektion mit der Omikron-Variante des Corona-Virus schützt, aber recht zuverlässig vor schweren Krankheitsverläufen. Quelle: New England Journal of Medicine (2022; DOI: 10.1056/NEJMc2202542).

Eine zweite Booster-Impfung wird in Deutschland derzeit nur Personen ab 70 Jahren, Bewohner*innen von Pflegeeinrichtungen und Immungeschwächten frühestens drei Monate nach dem ersten Booster und medizinischem Personal frühestens sechs Monate nach dem ersten Booster empfohlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.