Vier Tipps für richtiges Lüften

Durchatmen mit guter Raumluft ist nicht nur eine Frage der Aerosol-KonzentrationDer Herbst ist da. Die Tage werden wieder kürzer, die Temperaturen kälter, die Heizsaison steht vor der Tür. Auch die vierte Welle der Corona-Pandemie hat an Fahrt aufgenommen, da sich Aerosole besonders gut in geschlossenen Räumen verbreiten. Regelmäßiges und vor allem richtiges Lüften ist daher das A und O, um das Infektionsrisiko in Innenräumen zu minimieren. Als Bonus hilft es dabei auch noch, die Heizkosten zu senken. RTL News hat daher vier Tipps zum richtigen Lüften für private Räume zusammengefasst:

  1. Fenster auf: Eine regelmäßige Fensterlüftung, das heißt mindestens einmal pro Stunde für drei Minuten Stoßlüften, ist wichtig.
  2. Klimaanlagen sind kein Ersatz für regelmäßiges Lüften: Trotz vorhandener Klimaanlagen sollte auf eine Frischluftzufuhr durch Fensterlüftung nicht verzichtet werden.
  3. Falls eine Person im Raum niest oder hustest, sollte direkt im Anschluss gelüftet werden.
  4. Bei sportlichen Aktivitäten muss mehr gelüftet werden: Wenn zum Beispiel die Kinder toben, sollte mindestens fünf Mal pro Stunde gelüftet werden.

Weitere nützliche Tipps zum richtigen Lüften, sind in unserem Beitrag zum richtigen Lüften abrufbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.