Corona-Prävention: Analyse zum Strömungsverhalten von Aerosolen in Autos

Eine neue Studie der Brown University (USA) analysiert das Strömungsverhalten von Aerosolen in Innenräumen fahrender Kraftfahrzeuge um herauszufinden, ob man und gegebenenfalls welche Fenster man beim Fahren öffnen sollte. Die Messungen wurden an einem Toyota Prius vorgenommen und sind vermutlich nur auf vergleichbare Fahrzeuge übertragbar. Die Insassen saßen diagonal zueinander, was eine übliche Anordnung in Taxis und Mitfahrgelegenheiten ist.

Das Forscherteam fand heraus, dass das Öffnen der diagonal gegenüberliegenden Fenster eine Strömung erzeugen kann, die die Ansammlung von Aerosolen in der Kabine eines Autos drastisch reduziert. es ist ausreichend die Fenster nur halb zu öffnen. Das Öffnen um einen kleinen Spalt war nicht ausreichend.

Quelle: https://advances.sciencemag.org/content/7/1/eabe0166

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.