mRNA-Impfstoffe schützen doppelt

Gute Nachrichten aus den USA: mRNA-Impfstoffe, wie z.B. das Vakzin von Biontech/Pfizer, schützen nicht nur zuverlässig vor einem schweren Krankheitsverlauf nach einer Corona-Infektion. Sie senken – so das Ergebnis der aktuellen Studien aus den USA – sogar das Infektionsrisiko. Nach Erhalt der zweiten Impfdosis soll das Ansteckungsrisiko sogar nach Angaben der US-Amerikanischen Gesundheitsbehörde CDC um 90 Prozent sinken. Das bedeutet: Wenn jemand beide Impfungen erhalten hat, kann das Virus höchstwahrscheinlich nicht mehr weitergegeben werden, was ein großer Schritt in der Pandemie-Bekämpfung wäre, da so unentdeckte Infektionen verhindert würden und Infektionsketten erfolgreich unterbrochen werden könnten.

Via Tagesschau: tagesschau.de/ausland/amerika/mrna-impfstoffe-infektionsrisiko-101.html 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.