„Master-Impfstoff“ gegen Corona in der Mache

Das Corona-Virus tritt in seiner Wildform heute kaum noch auf. Mutationen, die sich aus diesem Urtyp entwickelt haben, dominieren aktuell das Infektionsgeschehen. Gegen die im Moment bekannten Varianten des Virus wirken die aktuell eingesetzten Impfstoffe noch recht gut. Jedoch ist die Wirksamkeit der mRNA-Impfstoffe gegen die Delta-Variante beispielsweise schon eingeschränkter, als gegen den Wildtyp bzw. die Alpha-Variante des Corona-Virus. Vermutlich schützen die bekannten Impfstoffe gegen künftige Mutationen des Virus nicht ausreichend.

Super-Impfstoff gegen Mutationen

Wissenschaftler der North Carolina University arbeiten daher aktuell an einem Kombi-Impfstoff gegen das Corona-Virus. Dieser soll vor Mutationen des aktuellen Corona-Virus schützen, aber auch gegen andere Corona-Viren-Arten immunisieren. Diese gelten in Fachkreisen als Risiko für weitere Pandemien. Der Impfstoff basiert auf dem Prinzip der mRNA-Impfstoffe (wie jene von Biontech/Pfizer oder Moderna). mRNA-Impfstoffe transportieren die Informationen über den genetischen Bauplan des Spike-Proteins in Form von Boten-RNA in den Körper. Der menschliche Körper lernt so, wie das Immunsystem Antikörper gegen Covid-19 produzieren kann.

Master Impfstoff gegen Corona MutationenFür die Entwicklung des Super-Impfstoffes gehen die Forscher nun einen Schritt weiter: Sie entwickeln chimäre Spike-Proteine und nicht den Bauplan für ein spezielles Spike-Protein. Die chimären Spike-Proteine sind eine Kombination der Bestandteile der Spike-Proteine von verschiedenen Corona-Viren, wie z.B. die Merkmale der Spike-Proteine von Sars-CoV-2, Sars-CoV und einem Fledermaus-Corona-Virus. Erste Tests an Mäusen führten laut den Forschern zu positiven Ergebnissen. Mäuse, die das Kombi-Präparat erhielten, bildeten Antikörper gegen alle Virenarten, deren Spike-Proteine verabreicht wurden. Jene Tiere, die nur gegen das Sars-CoV-2-Virus geimpft wurden, waren lediglich gegen diese Virus-Art geschützt.

Diese Studie bestätigt, dass der Ansatz, der auf chimären Spike-Proteinen fußt, ein möglicher und vielversprechender Weg ist. Weitere Tests und v. a. auch klinische Studien stehen noch aus.

Der vollständige Forschungsbericht ist hier abrufbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.