Israelisches Krankenhaus berichtet Durchbruch bei der Entwicklung eines Corona-Medikaments

Am Ichilov-Klinikum in Tel Aviv wurde Presseberichten zufolge jetzt im Rahmen einer Phase-I-Studie ein neues Medikament erfolgreich an Corona-Patienten getestet. Von 30 Patienten konnten 29 nach der Behandlung das Krankenhaus schon nach drei bis fünf Tagen verlassen. Der 30. Patient erholte sich ebenfalls, aber es dauerte länger.

Nadir Arber

Prof. Nadir Arber

Das Medikament, entwickelt von Prof. Nadir Arber, beruht auf Exosomen, die für die Kommunikation zwischen Zellen verantwortlich sind. Sie liefern im Rahmen der Corona-Behandlung das CD24-Protein in die Lunge. Dieses Protein beruhigt das Immunsystem. Der Wirkstoff wird durch mehrmalige Inhalation verabreicht. Die meisten Patienten, die EXO-CD24 erhielten, zeigten bereits nach zwei Tagen eine deutliche Besserung ihres Gesundheitszustands. Sobald die israelischen Behörden eine vorläufige Genehmigung erteilt haben soll das Medikamnt an weiteren Patienten getestet werden. Dann sollen auch Tests an den neuen britischen, südafrikanischen und brasilianischen COVID-19-Varianten erfolgen.

Quelle: u.a. Jerusalem Post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.