Aerosole kennen keine Grenzen

Laut der britischen Universität Cambridge bewegen sich Viren-Aerosole, die die Menschen mit Sars-CoV-2 infizieren, relativ frei in ihrer Umgebung. Sie können bis zu drei Meter weit fliegen, bevor sie zu Boden fallen und unschädlich werden. Die gefährlichen Viren halten sich keineswegs an den in der vierten Welle vorgeschriebenen Zwei-Meter-Abstand.

Forschende der Fakultät für Ingenieurswissenschaften zeigen in Kalkulationen, dass eine mit Covid-19 infizierte Person eine andere über eine Distanz jenseits der Zwei-Meter-Grenze sogar im Freien anstecken kann, wenn keine Masken getragen werden.

Mehr Informationen dazu finden Sie hier: https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/wissen/mensch/2128673-Corona-Aerosole-halten-sich-nicht-an-den-Zwei-Meter-Abstand.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.